______MiStReSs Of PaIn Gratis bloggen bei
myblog.de

Angst & die Furcht vor dem Versagen

Meine Diplomarbeit -zumindest der praktische Teil- neigt sich dem Ende zu. Und in mir steigt das Gefühl auf, ich hätte ncihts zu schrieben. 3 von 5 Experimenten sind nur angefangen. die anderen zwei haben auch keine richtigen Ergebnisse.Und ich habe ab heute nur noch 4 Wochen Zeit. Damit stehe ich schon zwei Wochen länger als angedacht im Labor.
Angst. Da ist sie wieder. Vor der Zukunft. Nicht beeinflussbar. Ich würd mich gern entspannen können. Sie runterschlucken. Weiterleben. Mich an der Schönheit der Welt erfreuen. Stattdessen bedeutet eigentlich alles nur Streß. Einen Druck, bei dem ich Angst habe, ihn nicht halten zu können. Es frisst mich auf. Raubt mir meine Kraft, meine Nerven. 
Läßt mich zurückziehen.
Ich halte es nicht aus. Reizüberflutung. Der Streß liegt in mir selbst. Das weiß ich. Aber wie ihn bekmäpfen? Wie gewinnen? Therapie. Aber die letzte brachte 
nichts. Warum alos erneut versuchen? Nicht auf aufgeben heißt kämpfen. Aber 
woher die Kraft nehmen? Ich bin mir selbst keine gute Quelle.
Ich schlafe desweiten zu wenig. Viel zu wenig. Unter sechs Stunden. Abends komme ich nach Hause, setze mich an den PC und tauche in WoW ein. Weil mein Freund spielt. Abends bin ich nciht schnell müde. Und morgends komme ich icht hoch. Deshlab bin ich ebenso unausgeglichen. Gereizt. Überfordert. Freue mich beständig auf das WE,
um zu etpsannen. Das kann es nicht sein. Das darf es nciht sein.
Aber ich komem nciht von los...
18.1.07 07:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Blog
the beginning
guestbook
archiv

First Life
me
you
us

Second Life
WoW
DAoC

Links
Page
Page
Page
Page

Credits
Designer
Pic